DER LOBAUERFRÜHLING

 

DIE KLIMA-CLOWNS SIND DA!

bewegt*sta(d)tt*fest

 

keim-time*statt*prime-time

Hast Du Dir schon mal überlegt was du auf

5-10 m² Stadtfläche anfangen (aussäen) würdest?

 

parks&plätze*statt*parkplätze

Wie viele Parks und Plätze verstecken

sich unter Wiens Parkplätzen?

 

radl*statt*stau

Wie beweglich wäre die Stadt,

ohne ihre festgefahrenen Strukturen?

 

AU*statt*weh

Wie geht es AU-Bewohnern, wenn 40 m darunter

der Güterverkehr dröhnt?

 

klima*statt*wandel

Wieviele Eiswürfel braucht man,

um die Pasterze wieder aufzubauen?

 

 

KLIMA-KRESSE-MAZEL TOV

A: Wir sind die Klima-Kresse-Klezmerband,

Lobauer Frühling uns so mancher nennt.

Wir singen unverdrossen unser Lied

Solang es in der Stadt noch Autos gibt!

 

A: Die Lobau-Autobahn ist uns ein Graus,

Sie zieht das Leben aus der Stadt hinaus.

2 Milliarden auf nimmer Wiedersehn,

Wer soll denn diesen Nonsens noch verstehn?!

 

B: Autos in der Stadt sind nicht adäquat,

Vom Fahrrad man da ja viel mehr hat,

Überflieger im Verkehrssalat!

Schau, ka Stau, ka Stau!

Schau, ka Stau, ka Stau!

1: Blau, der Himmel ist so blau blau blau

2: Die Autos die braucht da ka Sau!

 

B: Hey, Lobbyisten-Gsindel, was ist der nächste Schritt?

Europa voller Raps - der Tank voll Biosprit?

Energetisch effizient ist das fürs Klima nit!

Das kost' dich den Verstand -

die Bahn kost' allerhand.

1: Warum in Aller Welt wird soviel Kerosin verbrannt?

2: Schaun wir doch mal hinüber über'n Tellerrand!

 

A: Ihr fragt "Wie sollen wir uns denn bewegen?"

Wir sagen "Öffis kommen allen sehr entgegen!"

Und auch im Zukunfts-Individualverkehr

Sehn wir den Ottomotor nimmamehr!

 

A: Wir wolln den alten Auto-mief wegwehn,

Und Kresse in euer aller Herzen säen/sehen!

Im Meinungswandel frühlingsfrisch erblühn,

Die Bürgerinnen im Stadtgrün!

 

A: Verlassen wir uns nicht auf Politikergunst

Die Pessimisten blasen blauen/grauen Dunst.

Erobern wir uns unsere Stadt zurück

In unseren Händen selbst sei unser Glück.

 

Die Kresse wächst - wohl dem der Kresse in sich trägt

(frei nach F.Nietzsche)

Sie gehört dir!

 

 

"So wie wir einst durch Wien gezogen, haben wir uns herbewogen, um euch zu bringen jene Kunde, von Feinstaub, Autos und Getunnle"

In der Verknüpfung alter Rauhnachtstraditionen mit der aktuellen Situation bieten wir den Forderungen der AutobahngegnerInnen eine öffentliche Bühne

... und darum singen wir: 

im Vorwinter 2006 hielten Umweltaktivisten eine Mahnwache in der Lobau gegen die Untertunnelung des Nationalparks im Rahmen des Baus der S1

Momentan befindet sich ein Runder Tisch in Planung, an dem über eine Verbesserung der verkehrspolitschen Maßnahmen im Nordosten Wiens verhandelt werden soll

Österreich verfügt bereits über die meisten Autobahnkilometer pro Kopf, verglichen mit dem Rest der EU

Neue Chancen für 2007: